Kirchhainer Imkerverein mit Info-Stand auf Wanderschaft

Mit großzügig ausgestatteten Info-Zelten war der Kirchhainer Imkerverein zum „Tag der Deutschen Imkerei“ am 03. Juli 2016 auf Wanderschaft gegangen und hatte sich auf dem Gelände des Wasser- und Bodenverbandes Marburger Land im Radenhäuser Feld niederlassen. Die Imkerinnen und Imker waren einer Einladung des Landkreises Marburg-Biedenkopf gefolgt, der an diesem Tag den „Tag der Landwirtschaft“ ausgerichtete.

Erfahrende Imkerinnen und Imker informierten über das Leben eines Bienenvolkes im Jahresverlauf sowie über die Entstehung und Verarbeitung des goldenen Naturproduktes Honig. Neben einer kostenlosen Honigverprobung standen zwei Bienen-Schaukästen zur Verfügung, um mutigen Besuchern die erste zarten Einblicke in ein Bienenvolk zu ermöglichen. Neben den wichtigsten Gerätschaften einer Imkerei wurde auch eine Honigschleuder vorgestellt und die ausliegenden Informationsschriften und Schautafeln komplettierten den Info-Stand. Zahlreiche Besucher nutzten die Gelegenheit, um sich mit regionalen Premium-Honigen, direkt von heimischen Imkern, einzudecken.

„So eine Großveranstaltung können wir uns nicht entgehen lassen. Hier herrschen optimale Bedingungen, nämlich Menschenmassen ohne Ende“ schmunzelte der Vereinsvorsitzende Werner Gemmecker, "Eben ganz so, wie wir es an unseren Bienenvölkern zu schätzen wissen!“


Reges Treiben am Info-Stand des Kirchhainer Imkervereins
Foto von:    Norbert Morneweg

Obmann für Öffentlichkeitsarbeit, Norbert Morneweg, Stadtallendorf