Harten Honig wieder verflüssigen

 

Die weißen Kristalle auf dem Honig verraten es schon: Der Honig wurde im Kristallisationsprozess in das Honigglas abgefüllt und hat dort - wo kleine Luftbläschen Platz hatten - feine Zuckerkristalle ausgebildet. harterhonig

Der Honig ist nun sehr fest, aber nicht schlecht! Die meisten Imker lagern den Honig in größeren Gebinden (10-20 kg Eimer), um sie erst später abzufüllen und ganzjährig Honig verkaufen zu können. In einem Wärmeschrank werden diese Gebinde bei 40° Celsius über mehrere Stunden und Tage hinweg schonend erwärmt, um die Inhaltsstoffe des Honigs nicht zu zerstören und den Honig zu verflüssigen. Mit einem Rührer werden dann die festen Kristallstrukturen zerbrochen und der Honig wird "cremig".

Ob Honig "körnig" schmeckt, hat mit diesem Prozess weniger zu tun, da man Honig nach dem Schleudern schon regelmäßig rühren muss, um eine feine Kristallstruktur zu erhalten, die dann "nur noch fest werden muss".

Kleinere Hobbyimkereien haben jedoch oft keinen Wärmeschrank oder wollen aufgrund der Vorliebe für festen, natürlicheren Honig keine Erwärmung durchführen. Sollte der Honig deshalb doch einmal fest geworden sein, ist er immernoch gut und zeugt eher von einer guten Qualität, wobei die Kristallisation oft von der Honigsorte abhängt. Frühtracht und Rapshonig hat einen hohen Traubenzuckeranteil, der sehr schnell auskristallisiert, während dunkler Waldhonig mehr andere Zuckerarten enthält und nur sehr langsam kristallisiert.

Festen Honig kann man aber zu Hause in einem Wasserbad problemlos selbst wieder verflüssigen. Dazu nimmt man einfach einen kleinen Topf, wo das Honigglas mit fest verschlossenem Deckel in ein warmes Wasserbad (einfach das Warmwasser des Wasserhahns nutzen!) hineingestellt wird. Der Honig sollte kein Wasser ziehen können, sodass der Deckel dicht sein muss und nicht das Glas ohne Deckel ins Wasserbad gestellt werden sollte!

Nach 15-25 Minuten schonender Erwärmung nimmt man das Glas aus dem Wasserbad und rührt den Honig mit einem langen Löffel (Tipp: Latte Macchiato-Löffel) um, bis er cremig geworden ist.

Hier noch einmal kurz zusammengefasst die Schritte mit Bildern:

1. Honig in einem Wasserbad schonend erwärmenwasserbad

2. Honig nach 15-25 Minuten aus dem Wasserbad nehmen

erwärmterhonig

3. Honig umrühren, am Rand ist er flüssig und man kann vorsichtig vom Rand zur Mitte arbeiten

verflüssigterhonig

4. Honig genießen - was natürlich auch in festem Zustand ein Genuss ist!

Von Dominic Dehmel